Skip to main content

Call4Papers - Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018

Möchten Sie als Referentin oder Referent auf der women&work sprechen? Dann bewerben Sie sich mit unserem "Call4Papers" für einen der Speaker-Plätze.

Mögliche Präsenz-Formen sind:

  • 30-minütiger Vortrag auf der women&work
  • PechaKucha-Präsentation (ein inspiratives Vortragsformat aus Japan: 20 bildlastige Folien und pro Folie 20 Sekunden Zeit, d.h. jeder Vortrag endet nach 6:40 Minuten)
  • Webinare (Online-Vorträge, 60 Minuten) im Vorfeld der Messe

Mit unserem Call4Papers können Sie sich gleichzeitig für alle drei Präsentationsmöglichkeiten bewerben. Je flexibler Sie in den Präsentationsmethoden sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Speaker-Platz!

Bitte beachten Sie, dass wir keine Referenten-Honorare zahlen (der Messe-Kongress-Besuch ist für alle Teilnehmenden kostenfrei!). Bewerben Sie sich daher bitte nur, wenn Sie auf Ihr Honorar verzichten. Wir bewerben Sie im Gegenzug großflächig über unsere Medien (Messemagazin, Auflage 30.000 Exemplare, Verteilung bundesweit, Social Media-Kanäle und women&work-Blog). Zusätzlich bieten wir Ihnen auf Wunsch einen kostenfreien Messestandplatz (4qm) in der Karriere- und Leadership-Lounge an.

Das Auswahlverfahren:

Wir sammeln die Call4Papers bis zum 30. September eines jeden Jahres. Danach lassen wir die women&work-Community über die Themen abstimmen, da wir die Messebesucherinnen in den Auswahlprozess einbinden möchten.
Steht Ihr Thema zur Auswahl können Sie natürlich jederzeit auch Ihr Netzwerk aktivieren, um Stimmen für Ihren Speakerplatz zu sammeln.

Themen-Schwerpunkte auf der women&work 2019

Die Themeneinreichungen müssen in einen der vier Themenbereiche passen:

  • Humanismus 4.0
    >> Schwerpunktthema 2019 - bitte lesen Sie dazu die inhaltlichen Vorgaben auf unserer Webseite genau durch!
  • women&leadership
    Bitte denken Sie in folgende Richtungen:
    >> Innovative Führungskonzepte
    >> Agile Führung
    >> Führen im digitalen Zeitalter
    >> Führungskompetenzen von Frauen
    >> Mixed Leadership
  • Karriere-Tools und Erfolgsstrategien für Frauen
    Bitte denken Sie in folgende Richtungen:
    >> Stärken und Kompetenzen nutzen/erwecken
    >> Was sind wirkungsvolle Erfolgskompetenzen (für Frauen)?
    >> Welche Karriere-Tools benötigen wir in einer digitalen/veränderungsreichen Zeit?
    >> Erfolg und Macht
    >> Wie kann der Berufseinstieg / Aufstieg oder Wiedereinstieg erfolgreich gelingen?
    >> Welche Karriere-Strategien sind erfolgversprechend?
  • women&finance
    Bitte denken Sie in folgende Richtungen:
    >> Gehalts- und Honorarverhandlungen
    >> Geldanlage-Tipps (für Frauen)
    >> Rollenstereotype in Gehalts- und Honorarverhandlungen durchbrechen
    >> Als Unternehmerin erfolgreich sein
    >> Produkt- und Dienstleistungs-Pricing
    >> Altersarmut vermeiden

Wichtige Hinweise

  • Bitte senden Sie den Call4Papers nur ab, wenn Sie ALLE Vortragsinformationen VOLLSTÄNDIG ausgefüllt haben! Unvollständig ausgefüllte Call4Papers werden von uns nicht bearbeitet!
  • Bitte achten Sie auf eine korrekte Rechtschreibung. Eine Rechtschreibkorrektur findet durch unser Team nicht statt!
  • Bitte nutzen Sie für Ihre Vortragsbeschreibungen vollständige Sätze, KEINE Stichpunkte. Wir werden die einmal abgeschickten Texte im Nachgang nicht bearbeiten!
  • Bitte wählen Sie einen kurzen, prägnanten, selbsterklärenden Vortragstitel. Die women&work-Community stimmt über die Vorträge per Titelwahl ab, daher sollte der Titel neugierig machen und die Inhalte des Vortrags transportieren.

Sobald Ihr Call4Papers von der Online-Community ausgewählt wurde und Sie Ihren Speaker-Platz bekommen, werden Vortragstitel und -beschreibung sowie die Speaker-Informationen per Mausklick von uns aktiviert und online gestellt! Ein weiterer Grund übrigens, warum wir unvollständig ausgefüllte Call4Papers nicht akzeptieren und auch nicht zur Abstimmung geben.

Was passiert nach dem Absenden des Call4Papers?

Anfang Oktober werden alle Vortragstitel zur Abstimmung freigegeben. Eine Vorselektion findet durch uns nicht statt. Sobald die Abstimmung online ist, erhalten Sie von uns eine eMail, so dass Sie auch Ihr Netzwerk einladen können, an der Abstimmung teilzunehmen.

Die Abstimmung über das Kongress-Programm läuft ca. 4-6 Wochen - je nach Rücklauf. Im Anschluss werten wir die Abstimmung aus, besetzen die Speaker-Slots und informieren Sie dann bis spätestens Mitte Dezember, ob Sie einen Speaker-Slot bekommen haben oder nicht.

So funktioniert die Auswertung

Alle Vorträge werden titelweise zur Wahl gestellt (sorgen Sie daher für einen ansprechenden, selbsterklärenden Vortragstitel) - ohne Nennung der ReferentInnen und ohne Vortragsbeschreibung.

Die Vortragstitel werden den entsprechenden Kongress-Kategorien, die in jedem Jahr angeboten werden, zusortiert. Pro Kategorie wird es eine Abstimmungsseite im Online-Formular geben, d.h. die Abstimmung erstreckt sich auf vier Online-Seiten, durch die sich die Abtimmenden durchklicken können. Das wird von unserer Seite so auch eindeutig kommuniziert, wenn wir den NewsLetter an unsere women&work-Abonnentinnen versenden und über Social Media zur Abstimmung aufrufen.

Nach der Abstimmungs-Deadline werden pro Kategorie die TOP 4-Vorträge ausgewählt anhand der meisten Stimmen in der jeweiligen Kategorie! Die TOP 4-Titel werden als VORTRAG (30 Minuten) angeboten.

Die PechaKucha-Slots werden in gleicher Weise vergeben. Hier werden ebenfalls zunächst die TOP 4-Titel derjenigen vergeben, die sich bereit erklärt haben, PechaKucha-Präsentationen anzubieten.

Zusätzliche Themen, die im Kongress-Programm keinen Platz finden, oder die wir als Team so spannend finden, dass wir sie dennoch berücksichtigen wollen, werden als Webinare im Vorfeld zur Vorbereitung auf die women&work angeboten und sind damit Teil des offiziellen Kongress-Programms, denn diese Webinare werden ebenfalls im Messemagazin der women&work angekündigt.

Wir empfehlen daher bei der Einreichung Ihres Call4Papers alle Optionen (Vortrag, PechaKucha und Webinar) anzubieten. Sie erhöhen dadurch Ihre Chancen, im Kongress-Programm berücksichtigt zu werden!