Motto-Wettbewerb für die women&work 2021

Ab dem Jahr 2021 möchten wir der women&work-Community die Möglichkeit geben, beim jeweiligen Schwerpunktthema des Jahres mitzuentscheiden. Jeder/jede, der/die sich angesprochen und inspiriert fühlt, kann mitmachen!

Der erste Motto-Wettbewerb startet am 1. September 2019 und endet am 30. November 2019.
Gesucht wird der Themenschwerpunkt für die women&work 2021.

Warum gibt es den Motto-Wettbewerb?

Ein attraktives, griffiges Schwerpunktthema gibt der women&work von Jahr zu Jahr ein neues Gesicht und sorgt für neue Denkanstöße, neue Inspiration und wichtige gesellschaftliche und wirtschaftliche Neuausrichtungen.

Seit 2013 hat das women&work-Team die jährlichen Schwerpunktthemen bestimmt. Doch im Jahr 2020 haben wir mit dem letzten von uns vorgegebenen Thema "2040 - Aufbruch der Zivilgesellschaft" beschlossen, dem Aufbruch der Zivilgesellschaft mit gutem Beispiel voranzugehen. Wir sind davon überzeugt, dass es im women&work-Kollektiv großartige Ideen zu zukunftsweisenden Schwerpunktthemen gibt - und so möchten wir die Intelligenz der Vielen nutzen und alle mit einbinden, die mitgestalten wollen und etwas zu sagen haben.

Was haben Sie davon?

Zum einen hoffen wir, dass wir durch die Öffnung der Themengestaltung Begeisterung am Mitgestalten wecken können, denn die women&work lebt vor allem durch SIE, die die Messe besuchen, sich vernetzen und von den Angeboten profitieren, die wir ein Mal im Jahr zusammenstellen.

Zum anderen möchten wir die Menschen mit Ideen sichtbar machen. Das bedeutet: Sollten Sie den Wettbewerb gewinnen, bekommen Sie die Möglichkeit, das prämierte Thema persönlich auf der women&work vorzustellen.

Die Gewinnerin oder der Gewinner werden außerdem für das thematische Grußwort im Messemagazin Pate stehen, im Event-Film interviewt und als Special Guest bei women&work-TV zu Gast sein. Auch über die Social Media-Kanäle des Messe-Kongresses werden Thema und ThemenstifterIn ausführlich vorgestellt und geehrt.

Welche Themen sind gesucht?

Grundsätzlich gibt es keine Themenbeschränkungen. Sie sollten allerdings folgendes bei Ihrer Themenfindung berücksichtigen:

  • Ihr Thema sollte einen relevanten, gesellschaftlichen bzw. ökonomischen Mangel aufgreifen ODER ein bedeutsames, visionäres Zukunftsthema von Bedeutung sein.
  • Ihr Thema sollte eine breite Öffentlichkeit betreffen bzw. für eine breite Öffentlichkeit von Interesse sein.
  • Ihr Thema sollte neu, innovativ und "unverbraucht" sein.
  • Ihr Thema sollte eingängig und kommunikativ sein. Es sollte die Möglichkeit bestehen, dass um das Thema herum bzw. mit dem Thema Stories erzählt werden können, um Menschen zu inspirieren und für das Thema zu begeistern.
  • Ihr Motto sollte kurz und knapp gehalten und mit einem Halbsatz erklärbar sein.
  • Und ganz wichtig: Ihr Thema sollte wahrhaftig sein und andere ins Wachstum bringen!

Diese Punkte sind gleichzeitig auch die Entscheidungskriterien der Jury, nach der sie eine Bewertung aller eingereichten Themen vornehmen!

Eine kleine Inspirationshilfte über globale und eine breite Öffentlichkeit betreffende Themen sind die "17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung" der UN. Ihr Thema kann, aber muss sich nicht daran orientieren.

So nehmen Sie am Wettbewerb teil:

  • Vom 1. September bis zum 30. November eines Jahres können Themenvorschläge als Word- oder pdf-Dokument per Mail an mottowettbewerb[at]womenandwork[dot]de eingereicht werden. Später eingereichte Bewerbungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden! Bitte reichen Sie KEINE Videos ein, da wir der Jury eine leichte Vergleichbarkeit und einen einfachen Datentransfer ermöglichen wollen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
  • Jeder Themenvorschlag sollte auf maximal einer DIN A4-Seite erklärt werden. Bitte laden Sie sich dazu unsere Beispieldatei als Word-Datei oder pdf-Datei herunter.
  • Anfang Dezember werden alle Themenvorschläge gebündelt an die Jury verschickt, die dann zwei Wochen Zeit hat, die eingereichten Themen nach einem transparenten Punktesystem zu bewerten.
  • Der Themenvorschlag mit den meisten Punkten gewinnt den Motto-Wettbewerb und wird zum Schwerpunktthema des Folgejahres erklärt.
  • Die Siegerin/der Sieger des Motto-Wettbewerbs wird kontaktiert und um ein Pressestatement gebeten; eine Pressemeldung zum Schwerpunktthema des Folgejahres wird nach der women&work veröffentlicht.
    Beispiel: Für das Jahr 2021 wird das Schwerpunktthema nach der women&work 2020 bekannt gegeben.

Das waren die bisherigen Schwerpunktthemen der women&work

  • 2013: Future Management
  • 2014: Ethik im Business
  • 2015: Wertschöpfung Mensch
  • 2016: www - Women World Wide
  • 2017: Veränderung & Transformation
  • 2018: Lebensdesign
  • 2019: Humanismus 4.0
  • 2020: 2040 - Aufbruch der Zivilgesellschaft