woman&work Logo
Sponsored by
Adecco Logo

Was ist die women&work?
Auf der Karrieremesse women&work treffen karriereorientierte Frauen das Who-is-Who der deutschen Unternehmen. Vorterminierte Vier-Augen-Gespräche, spannende Kontakte am Messestand und ein umfangreiches Kongress-Programm helfen den Besucherinnen beim persönlichen Networking und bei der erfolgreichen Karriereplanung.

Seit wann gibt es die women&work?
Die women&work wurde am 14. Mai 2011 zum ersten Mal in Bonn veranstaltet.

Warum findet die women&work in Bonn statt?
Die women&work findet im Plenargebäude des Bundeshauses in Bonn statt. Das Bundeshaus ist ein Gebäudekomplex, in dem von 1949 bis 1999 die Plenarsitzungen des Deutschen Bundestags stattfanden. Der Plenarsaal selbst wurde 1992 fertig gestellt und beherbergt heute zahlreiche national wie international bedeutende Konferenzen und Tagungen.
Die Location stellt durch ihr geschichtsträchtiges und dennoch modernes Ambiente einen würdigen Rahmen für die women&work dar.

Warum findet die women&work an einem Samstag statt?
Weil wir bei den Frauen verschiedene Zielgruppen ansprechen: Studentinnen, die durch die Bachelor-Umstellung häufig in der Woche Plichtvorlesungen haben, Wiedereinsteigerinnen, die einen Besuch am Wochenende leichter organisieren können, wenn die restliche Familie auf die Kinder aufpassen kann, Frauen, die einen Jobwechsel planen oder sich generell informieren möchten und während der Woche arbeiten.

Wer kann an der women&work teilnehmen?
Die women&work richtet sich an qualifizierte, karriereorientierte Frauen mit einem akademischen Hintergrund - also

  • Studentinnen
  • Absolventinnen
  • Berufseinsteigerinnen 
  • Young Professionals
  • berufserfahrene Frauen, die einen Jobwechsel planen oder sich über generelle Karrierechancen informieren möchten
  • Wiedereinsteigerinnen
  • weibliche Führungskräfte und solche, die es werden wollen
  • Männer, die sich für familienfreundliche Unternehmen interessieren und in einem genderfairen Umfeld arbeiten möchten.

Außerdem werden bei der women&work Unternehmen angesprochen, die sich als Arbeitgeber auf der Messe mit einem Messestand präsentieren und die Möglichkeit nutzen möchten, Karrierewege für Frauen vorzustellen und gezielt Frauen für Führungspositionen oder spezielle Unternehmensbereiche zu gewinnen.

Ist der Besuch der women&work kostenpflichtig?
Der Besuch der women&work ist kostenfrei.
Besucherinnen, die sich im Vorfeld einen Platz im Kongress-Programm reservieren möchten, zahlen pro Platzreservierung EUR 10,-.
Ausnahmen sind Veranstaltungen im Plenarsaal. Hier sind keine Platzreservierungen notwendig.

Muss man sich für die women&work im Vorfeld anmelden?
Nein, generell ist für den Messebesuch keine Anmeldung erforderlich. Zwei Ausnahmen gibt es:

  1. Platzreservierung für das Kongress-Programm 
  2. Teilnahme an den vorterminierten Vier-Augen-Gesprächen

Wie funktioniert das mit den Vier-Augen-Gesprächen?
Unternehmen legen im Vorfeld fest, ob sie im Vorfeld Lebensläufe von Bewerberinnen erhalten möchten. Bewerberinnen / Besucherinnen können im Vorfeld der Messe einen Online-Lebenslauf hinterlegen und sich bei den Unternehmen für Vier-Augen-Gespräche anmelden, die diesen Service anbieten.
Die Unternehmen bekommen nur die Lebensläufe der Kandidatinnen zu sehen, die sich auch konkret bei einem bestimmten Unternehmen beworben haben. Aus diesen Lebensläufen wählen die Unternehmen dann ihre Kandidatinnen aus und legen die Gesprächszeiten auf der Messe fest.

Ab wann kann ich mich für die Vier-Augen-Gespräche anmelden und wann erfahre ich, welches Unternehmen mich ausgewählt hat?
Die Anmeldung für die Vier-Augen-Gespräche ist ab Februar möglich. Die Unternehmen haben nach dem Bewerbungsschluss einige Tage Zeit, ihre Kandidatinnen zu screenen. Erfahrungsgemäß steht der endgültige Gesprächsplan einer jeden Besucherin / Bewerberin ca. zwei Tage vor der Messe.

Warum bieten nicht alle Unternehmen 4-Augen-Gespräche an?
Das hat oft interne Gründe. Nicht jedes Unternehmen hat die Personalkapazitäten, Bewerberinnen im Vorfeld zu screenen, bei manchen Unternehmen sind die Auswahlprozesse intern aufwändiger und wieder andere möchten schlicht und ergreifend lieber spontane GEspräche am Messestand führen.

Wichtig für Sie: Alle Unternehmen, die auf der women&work ausstellen, stehen am Messetag für Ihre fragen zur Verfügung und freuen sich auf Ihre Bewerbung.

Kann ich ein Messe-Magazin zugeschickt bekommen?
Ja, wenn Sie uns einen rückfrankierten A4-Umschlag zusenden, der schon mit Ihrer Adresse versehen ist.

Falls ich keinen Sitzplatz reserviere, ist die Teilnahme an den Vorträgen dann kostenfrei?
Ja, Sie können sich am Messetag spontan dazu entscheiden, Vorträge zu besuchen. Der Besuch der Vorträge ist dann kostenfrei - eine Sitzplatzgarantie haben Sie dann allerdings nicht. Es kann Ihnen passieren, dass Vorträge ausgebucht sind oder Sie am Messetag keinen Platz mehr in den Vortragsräumen bekommen.

Kann ich meinen Mann / meinen Partner / meinen Freund zur women&work mitbringen?
Natürlich !
Die women&work ist eine Karriereveranstaltung für Frauen rund um das Thema Karriereplanung für Frauen. Aber wirklich erfolgreich können Frauen nur dann sein, wenn das private Umfeld die entsprechende Unterstützung bietet (anders ist das bei erfolgreichen Männern übrigens auch nicht....). Insofern macht es Sinn, den Mann / Freund / Partner auf die Messe mitzunehmen und gemeinsam über Karriereperspektiven nachzudenken.

Was erwartet die Besucher auf dem Messe-Kongress?
Knapp 100 Top-Unternehmen aus der deutschen Wirtschaft und deren Unternehmensvertreter, die sich auf die Veranstaltung freuen und mit wirklich großen Erwartungen diesem Event entgegensehen. Außerdem bietet die women&work ein tolles Kongress-Programm mit spannenden Autoren, Trainern und Experten, die in Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen von ihren Erfahrungen berichten und Tipps und Hilfen für eine erfolgreiche Karriereplanung geben. Zusätzlich stehen über 40 Experten mit unterschiedlichen Beratungsschwerpunkten in der Karriere-Meile für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung.

Welchen Vorteil haben Besucherinnen?
Besucherinnen haben den Vorteil, dass sie nicht nur namhafte Unternehmen kennen lernen können, sondern an diesem einen Tag gezielt und ohne mit männlichen Bewerbern verglichen zu werden oder in Konkurrenz zu stehen, mit den Unternehmensvertretern über ihre Karriereperspektiven sprechen können.
Eine typische Angst-Frage für viele junge Bewerberinnen ist die Frage nach dem Kinderwunsch, die auf jeder anderen Karriereveranstaltung oder in jedem Vorstellungsgespräche mit Schweiß auf der Stirn erwartet wird. Auf der women&work tritt diese Frage völlig in den Hintergrund, denn Sie werden auf der Messe und im Rahmen des Kongress-Programms viele Frauen in Führungspositionen erleben können, die sehr erfolgreich Karriere mit Kind gemacht haben und in Unternehmen arbeiten, wo eine Kombination ganz offensichtlich möglich ist.

Wie können sich Besucherinnen auf die women&work vorbereiten?
Vorbereitung im Vorfeld:
Unser wichtigster Rat an alle Bewerber/Innen ist, sich grundsätzliche Ziele zu setzen, sowohl beruflich als auch privat. Weder der Jobeinstieg noch der Aufstieg lassen sich planen, wenn man keine Idee hat, was man im Leben eigentlich erreichen möchte.
Frauen sollten sich darüber klar werden, welche Stärken sie haben, welche fachlichen Qualifikationen sie mitbringen und sie sollten diese im Bewerbungsgespräch selbstbewusst verkaufen.
Außerdem empfehlen wir Frauen, sich sehr intensiv mit dem zukünftigen Arbeitgeber auseinander zu setzen. Dabei hilft der Messekatalog mit den Kurzprofilen, der zum Download bereit steht oder die Ausstellerliste mit den ausführlichen Unternehmensprofilen.
Wer sich für die vorterminierten Vier-Augen-Gespräche bewerben möchte, sollte mit großer Sorgfalt das Online-Profil ausfüllen, ein sympathisches, ansprechendes Motivationsschreiben verfassen und darauf achten, dass die Bewerbung fehlerfrei ist.

Am Messe- und Kongress-Tag:
Am Messe- und Kongresstag selbst ist Business angesagt. Das bedeutet ein gepflegtes Äußeres, Business-Kleidung und ein freundliches, natürliches Auftreten. Nehmen Sie Visitenkarten und Bewerbungsunterlagen in ausreichender Anzahl mit, die Sie nach einem erfolgreichen Gespräch bei den Unternehmen lassen können.

Nachbereitung:
Denken Sie daran, Visitenkarten Ihres Gesprächspartners einzufordern, damit Sie im Anschluss an den Messetag die Kontaktdaten Ihrer Ansprechperson haben und sich mit einem kurzen Schreiben für das Gespräch auf der Messe bedanken können.

Gibt es eine Kinderbetreuung auf der Messe?
Nein, und zwar aus zwei Gründen nicht. Erstens aus Sicherheitsgründen. Wir haben in der Location keine Möglichkeiten kindersichere Räume zur Verfügung zu stellen. Zum anderen möchten wir, dass SIE auf der women&work im Mittelpunkt stehen, denn der gesamte Tag ist ihnen und Ihrer eigenen Karriere gewidmet.

Kann ich mein Gepäck an der Garderobe abgeben?
Ja, das ist möglich.

 

© AoN GmbH 2013